In der Entwicklung unseres Insektenriegels waren uns ein paar Aspekte besonders wichtig: Ein sinnvolles Nährstoffprofil, die Verwendung nur natürlicher Zutaten und ein guter Geschmack. Das richtige Nährstoffprofil und hochwertige Zutaten sind nicht leicht zu erreichen, aber recht einfach zu überprüfen. In Punkto Geschmack verhält sich das etwas anders. Geschmack ist super individuell, hier gibt es die unterschiedlichsten Vorlieben. Daher haben wir nicht locker gelassen und in vielen Iterationen die letztendlichen Geschmacksrichtungen kreiert.

Zu Beginn haben wir uns natürlich selbst gefragt, was wir von einem Sportprodukt erwarten. Dann haben wir uns an diejenigen gewandt, die wir erreichen möchten:  Athleten. Aber fragt man zehn Menschen, bekommt man elf Antworten. Dennoch waren sich die meisten in grundlegenden Fragen einig. Nicht zu süß sollte der Riegel sein, dabei feucht, aber nicht so klebrig wie eine Fruchtschnitte. Die Konsistenz und Textur war vielen sehr wichtig. Mit diesen Vorgaben ging es dann ab in die Musterküche.

Letztlich entwicklen wir unsere Sportnahrung aber für euch. Daher haben wir die Riegel nicht im stillen Kämmerlein verkostet, sondern haben uns Feedback geholt. Direkt bei der Zielgruppe. So hatten wir beispielsweise in der Kölner Crossfit-Box Alphagen Athletics die Chance, die SWARM Protein Fitnessriegel mit Crossfit-Athleten und Kraftsportlern zu verköstigen. Wir waren ziemlich nervös, so viel können wir verraten.

Nachdem wir grundlegend erzählt hatten, worum es bei unserem Produkt geht, haben alle beherzt zugegriffen und sich die mundgerechten Stücke ohne hadern in den Mund gesteckt. Direkt kamen tolle Diskussionen auf. Zu Geschmack, Konsistenz und Textur. Niemand hatte Bedenken bezüglich unserer doch recht unkonventionellen Proteinquelle.

Nach der Verköstigung haben wir in Runde gefragt: „Wer von euch hat denn vorher schonmal Insekten gegessen?“ Nur einer von den ungefähr 20 Teilnehmern hatte während eines Urlaubs in Thailand Insekten probiert. Alle anderen waren komplette Neulinge. Das hat uns bestärkt, dass wir das richtige Produktformat, die richtige Zielgruppe und den richtigen Geschmack gewählt haben.

Bald ist es so weit. Das positive Feedback hat uns umgehauen. Ein paar kleine Anpassungen und wir sind ready to go!